Divna

Name: Divna
Rasse: Europäisch Kurzhaar
Alter: geb. ca. 2013
Ort: Bulgarien
Geschlecht: weiblich
Farbe: getigert
Diese Katze anfragen …mehr Bilder

Name: Divna

Alter: ca. 4 Jahre geschätzt vom Tierarzt

Geschlecht: weiblich

Kastriert: ja

Tests: FIV positiv, FeLV negativ

Katzenverträglich: ja

Hundeverträglich: sie kennt Hunde nicht, es wäre bei einem katzenverträglichen Hund denkbar

Kindergeeignet: eher nicht oder nur bei Kindern, die bereits gut mit Tieren umgehen können und einen ruhigen Umgang mit unsicheren Katzen kennen

Gesundheit/Handicap: FIV

geeignete Haltung: Haus/Wohnung mit gesichertem Garten/Balkon

Abgabebedingungen: Vermittlung erfolgt gegen positive Vorkontrolle mit Schutzvertrag und Schutzgebühr. Die Tiere sind bei Ausreise geimpft, gechipt und haben einen EU-Heimtierausweis

 

Kontakt: communi.cat@t-online.de, 0176-20028406 (auch whatsapp möglich)

 

 

Divna – Das Schicksal von FIV Katzen die kaum einer will

 

Ich bin Divna, stamme aus einem Animal Hoarding Haushalt, den nur wenige von uns Katzen dort überlebt haben. Durch Zufall wurden wir entdeckt und nur 5 meiner Freunde und ich konnten noch gerettet werden. Zu dem Zeitpunkt ging es mir schon sehr schlecht, ich hatte eine Gebärmuttervereiterung, ein total entzündetes Mäulchen aus dem es blutete, kleine Geschwüre hatten sich schon breit gemacht, ich war stark verschnupft und hatte 40,2° Fieber. Eigentlich war es unwahrscheinlich dass ich noch lange lebe. Doch man begann in der Klinik sofort eine Behandlung mit mir. Dabei wurde dann leider auch noch FIV festgestellt, das ist das so genannte Katzenaids. Über unzählige Wochen wurde ich in der Klinik und meiner Pflegestelle behandelt und aufgepäppelt, hatte große Angst dass man mir etwas antut, denn von Menschen habe ich bisher nichts Gutes erfahren. Bis heute habe ich beim Tierarzt Angst, so hat es mir bei meiner Therapie doch immer wieder weh getan, auch wenn man mir helfen wollte und es gut meint. Aber meine Retter haben mir Mut gemacht und gesagt, dass es für mich wichtig ist und ich wieder kräftiger werden muss, die Schmerzen und Entzündungen sich bessern und ich dadurch ein viel schöneres Leben als bisher haben kann. Oft musste ich mit einer Spritze gefüttert werden, weil es mir selbst kaum möglich war von alleine etwas zu nehmen. Mein Immunsystem wurde in der Therapie unterstützt, mein Mäulchen heilte langsam ab, atmen kann ich auch wieder gut ohne Schnupfen, ich bekomme immer wieder mal Medikamente und Nahrungsergänzung um weiter gestärkt zu werden. Da ich ja FIV habe, werde ich ein Leben lang anfälliger sein als gesunde Katzen, aber viele meiner Artgenossen kommen trotz dieser Diagnose gut zurecht, zeigen keine bis wenig Symptome.

Heute kann ich sagen, dass es auch mir recht gut geht, der Fortschritt ist enorm. Ich habe riesen Appetit und kann alleine mein Futter zu mir nehmen, ohne Schmerzen oder weil ich zu schwach bin. Ich habe auch gelernt, dass es Menschen gibt denen ich Vertrauen kann, ich lasse mich zwar nicht gerne auf den Arm nehmen, aber zartes Kuscheln mit meiner Betreuerin und auch mit in ihrem Bett schlafen finde ich wunderbar. Toll ist ebenfalls, dass ich hier mit Artgenossen und Bällchen, Stoffmaus etc. spielen kann, was ich sehr gerne mache, das alles hatte ich früher nicht und das genieße ich jetzt. Die schwerste Aufgabe ist es nun für mich, dass ich trotz diesem dummen FIV auch Menschen finde die mich adoptieren möchten und bereit sind ein Leben lang auf mich aufzupassen. Gutes Futter, Vitamine, Unterstützung mit Naturheilkunde, Vermeidung von Stress…… all das Hilft meinem Körper, dass die Krankheit in mir in Schach gehalten wird. Man sollte immer wieder mein Mäulchen aber auch sonst alles an mir gut beobachten und auf kleine Anzeichen achten, um frühzeitig eine Verschlechterung zu erkennen und dann eingreifen zu können. Bei den Helfern hier im Verein leben auch FIV Katzen, denen geht es prima und so etwas wünsche ich mir auch. Bei fremden Menschen tue ich mich am Anfang schwer, habe Angst und bin sehr vorsichtig, da sitzt die schlechte Vergangenheit noch in meinem Gedächtnis fest, die mich warnt und sagt „pass auf“. Vor lautem Trubel fürchte ich mich auch und verstecke mich. Mit Leckereien, Spiel, Geduld und Verständnis bin ich aber bereit, mich auf eine neue Familie einzulassen, so wie jetzt bei meiner Betreuerin. In kleinen Schritten hat sie es geschafft mein Herz zu erobern. Ihr vertraue ich und weiß, ich kann auf sie zählen, sie ist für mich da und hilft nun, dass ich „entdeckt“ werde und sich nette Menschen einen Ruck geben und sagen „Divna hat eine Chance verdient und wir möchten sie adoptieren und ihr ein Katzenleben lang zur Seite stehen“.

Auch FIV Katzen möchten nicht ausgegrenzt werden, es sind sonst Katzen wie alle anderen auch. Unter guten Bedingungen haben sie durchaus Lebensqualität und –erwartung und es spricht ihnen nicht das Recht auf Leben ab. Im Umgang mit FIV als auch dem Alltag mit einer FIV Katze beraten wir natürlich sehr gerne, das ist nämlich nicht so schwer wie man meint und keinesfalls gefährlich für die Menschen.

 

Videos zu Divna:

 

https://www.youtube.com/watch?v=QONBYtAURvI&list=PLV-oi7qDdSIHzJ4mqVyaxP_oS4jrWu3Jc&index=6

https://www.youtube.com/watch?v=imptogLJVA4&index=11&list=PLV-oi7qDdSIHzJ4mqVyaxP_oS4jrWu3Jc

 

https://www.youtube.com/watch?v=_I46jOKeepM&list=PLV-oi7qDdSIHzJ4mqVyaxP_oS4jrWu3Jc&index=4

 

Diese Katze anfragen

Haben Sie Interesse an dieser Katze?

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre Email (Pflichtfeld)

Telefonnummer (Pflichtfeld)

Ort (Pflichtfeld)

Ihre Nachricht

Bitte den folgenden Code eingeben:
captcha