Ablauf

Ablauf einer Adoption

An dieser Stelle möchten wir Ihnen den Ablauf einer Adoption erklären:

Erster Kontakt:

Über unsere Inserate im Internet oder eben durch den Besuch unserer Homepage haben Sie sich eine Katze ausgesucht.

Neben einer Beschreibung der individuellen Charaktereigenschaften der einzelnen Katzen mit Bildern, finden Sie dort auch immer Angaben über Impfungen, Tests, Chip, den offensichtlichen Gesundheitszustand, aber auch Krankheiten. Die Auslandskatzen reisen stets geimpft, gechipt, getestet, im entsprechenden Alter kastriert und mit ihrem EU-Paß. Bei unkastrierten Kitten erfolgt die Kastration erst in ihrem neuen Zuhause auf eigene Kosten.

In den Beschreibungen finden Sie die zu kontaktierenden Vermittlungspersonen mit ihren Telefon-Nummern und Email-Adressen. Über die Email-Adresse der Homepage können Sie uns aber auch gerne Ihre Kontaktdaten zukommen lassen und wir leiten diese gerne an die entsprechende Stelle weiter.

Am Anfang steht auf jeden Fall immer ein persönliches Gespräch, in welchem Sie uns natürlich alle weiteren Fragen stellen können, welche Sie zu Ihrer ausgesuchten Katze haben. Genauso gibt es natürlich auch einige Fragen an Sie, z.B. ob bereits Katzenerfahrung besteht, andere Tiere in Ihrem Haushalt leben, wie die allgemeine Wohnsituation ist (Stadt, Land, Garten, Wohnung oder Haus, wie lange die Katze tagsüber alleine Zuhause ist, wie viele Personen im Haushalt leben) usw. usw.

Bei mehreren Interessenten für ein Tier entscheiden wir immer im Interesse des Tieres.

Dieses wird dann von der Familie adoptiert, bei der wir die geeigneten Bedingungen vorgefunden haben. Es geht also nicht darum, am schnellsten zu vermitteln, sondern den besten Platz zu finden. Wir bitten deshalb um Verständnis.

Persönlicher Besuch:

Wenn wir aus den gewonnenen Informationen den Eindruck bekommen haben, das Sie ein passender und geeigneter Adoptant für den von uns betreuten Schützling sind, findet eine sogenannte Vorkontrolle/Vorbesuchstatt. Hierbei besucht sie einer unserer Mitarbeiter oder der Mitarbeiter einer befreundeten Tierschutz-Organisation, der in Ihrer Nähe wohnt, vor Ort zu Hause, um sich persönlich einen Eindruck von dem neuen Zuhause machen zu können. Dabei geht es darum, Sie persönlich kennenzulernen, zu sehen, wie das Tier bei Ihnen leben wird und um evtl. Fragen noch abklären zu können. Bitte verstehen Sie das nicht falsch, aber wir wollen natürlich für unsere Katzen, die allesamt kein schönes Leben hatten, das bestmögliche Zuhause. Nach einem positiven Vorbesuch reservieren wir die Katze für Sie und erstellen schnellstmöglich den Schutzvertrag.

Abholung:

Manche Organisationen bringen die Katze in ihr neues Zuhause, bei manchen Organisationen können Sie die Katze abholen.

Falls sich Ihre auserwählte Katze noch im Ausland befinden sollte, wird der Termin und der Transport nach Deutschland mit Ihnen abgestimmt. Ggfs. können bei einem weiteren Transport innerhalb Deutschlands noch Kosten anfallen, die sich aber in der Regel gering halten.

Schutzvertrag und Gebühren:

Natürlich wird die Adoption in Form eines Schutzvertrags mit allen Daten von Ihnen und der Katze abgeschlossen.

Ein solcher Vertrag regelt alle wesentlichen Punkte in Bezug auf die Haltung der Katze und besagt, dass Sie als neuer Besitzer unserem Vierbeiner ein Heim auf Lebenszeit bieten, unser Verein jedoch die Möglichkeit hat, bei Verstößen gegen den Vertrag vom selbigen zurückzutreten und die Herausgabe des Tieres zu verlangen. Dies dient dem Schutz der Katze, damit mit dieser kein Handel betrieben werden kann, sie nicht an Dritte verkauft wird oder für den Fall, dass Sie aufgrund einer Änderung Ihrer persönlichen Lebensumstände das Tier selbst nicht mehr halten können, die Katze auf jeden Fall wieder der Obhut des Vereins unterstellt, das heißt an die betreffende Organisation zurückgegeben wird.

Die Höhe der Schutzgebühr für die jeweilige Katze ist mit der entsprechenden Organisation abzustimmen.

Gerne stehen wir auch hier persönlich zur Verfügung, wenn Sie Fragen haben und Unklarheiten bestehen.

Auch ein Transport per Flug ist möglich, falls die ausgewählte Katze sich noch im Ausland befindet. Das wird ebenfalls organisiert. Dabei  fällt allerdings eine höhere Transportkostengebühr an, über deren Höhe Sie natürlich rechtzeitig und vorher aufklärt werden.

Nach der Vermittlung:

Wenn Ihr Schützling bei Ihnen eingezogen ist und eventuell Fragen oder Probleme auftreten sollten, können Sie sich bei uns bzw. bei der entsprechenden Organisation gerne Rat und Hilfe suchen. Die Betreuung hört nicht mit der Übergabe der Katze auf. Ebenfalls freuen sich die Organisationen immer sehr über Berichte und Fotos der Katzen in Ihrem neuen Zuhause. Diese Nachrichten sind es, die die Tierschützer auch in schwierigen Zeiten immer wieder motivieren, ihre Arbeit weiter zu machen.